Sie engagieren sich ehrenamtlich in ihrer Seelsorgeeinheit, haben aber den Wunsch nach „mehr“? Sie möchten sich beruflich verändern und sind bspw. im sozial-caritativen Bereich tätig? Ein Beruf in der Kirche, geht das? Und welchen?

In den Weiteren Berufen im Kirchlichen Dienst (abgekürzt WBiK) arbeiten Mitarbeiter:innen, die in Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten vor Ort für ein bestimmtes Aufgabengebiet zuständig sind. Sie arbeiten als  Jugendreferent:innen, Familienreferent:innen,  Musikreferent:innen,  Sozial-Caritative Fachreferent:innen oder als Ehrenamtskoordinator:innen.

Um Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen den Zugang zum Beruf Gemeindereferent:in zu ermöglichen, gibt es eine Vielzahl an Studiengängen und Möglichkeiten nach Absprache. Für die meisten dieser Studienwege ist die Hochschulzugangsberechtigung nach dem jeweiligen Landeshochschulgesetz Voraussetzung. Für Interessierte ohne Hochschulzugangsberechtigung kann das kirchliche Studium ein möglicher Weg sein.

An diesem Abend erhalten Sie Informationen zu Zugängen, Berufsmöglichkeiten/Stellenumfang (…) und können mit Verantwortlichen sowie Mitarbeiter:innen ins Gespräch kommen.

Termin: Di 28.11.2023, 19 bis ca. 21 Uhr
Anmeldung bis Mo 27.11.2023, direkt hier
Ort: digital, Zugangsdaten werden nach Anmeldung zugesandt
Leitung: Julia Scharla, Elisabeth Wütz, Sr. Dorothea Piorkowski

„Was machst du hier?“ (1 Kön 19,9)

Mit dieser Frage lassen sich am Samstag, 1. Juli die fünf neuen Pastoralreferent:innen zum pastoralen Dienst beauftragen.

Der Gottesdienst beginnt um 14:30 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul in Bad Waldsee-Reute. Zelebrant ist Weihbischof Thomas Maria Renz.

Begleiten wir diese Menschen mit unserem Gebet und mit unseren Gedanken!

 

Hier werden die Pastoralassistent:innen vorgestellt:

https://www.drs.de/ansicht/artikel/eine-frau-und-vier-maenner-treten-ihren-dienst-an.html

Gemeinsam Assisi, den Wirkungsort von Franz und Clara, erleben und auftanken. Sich spirituell (neu) ausrichten und verorten.

Auf dieser Reise kannst du diese faszinierende Stadt und die franziskanischen Wirkungsorte kennenlernen und erkunden sowie dolce vita genießen.

Auf dich wartet ein abwechslungsreiches Programm: Besichtigungen in und um Assisi, kleinere Wanderungen, gemeinsames Kochen und Beten (teilweise mit den Schwestern vor Ort), inspirierende Impulse und Zeiten der Stille.

 

Termin: So 03.09.- Sa 09.09.2023

Anmeldung bis 10.07.2023

Anreise: Transfer mit Kleinbussen ab Tübingen

Unterkunft: Suore Francescane di Siessen, Casa della Pace, Via delle Querce 55,I – 06081 Assisi (PG)

Leitung: Jörg Kohr, Sr. Dorothea Piorkowski

Kosten: 6x Übernachtung, 6 x Vollpension und Fahrtkosten 285,00 €

Stornogebühr, wenn der Platz nicht mehr besetzt werden kann: 100,00 €

Zielgruppe: Junge Erwachsene im Alter von 18-35 Jahren

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl!

„Geht hinaus“ hat der Meister gesagt und nicht: „Setzt euch hin und wartet, ob einer kommt“

Alfred Delp

 

Am Samstag, 27. Mai 2023 findet um 10:00 Uhr die Diakonenweihe im Münster Unserer Lieben Frau in Zwiefalten statt.

Durch Handauflegung und Gebet unseres Bischofs Dr. Gebhard Fürst werden zu Diakonen geweiht:

 

Michael Bächle, Boms

Fred-Anton Frech, Zimmern ob Rottweil

Martin Schmelcher, Oedheim

Michael Seitz, Ulm

Joachim Wesendonk, Tübingen

Herzliche Einladung zur Mitfeier!

 

Informationen zum Ständigen Diakonat in unserer Diözese finden Sie unter folgendem Link:

https://diakonat-drs.de/

Der Leiter der Ausbildung in unserer Diözese, Erik Thouet, war im Vorfeld der Weihe bei der Sendung „Begegnungen“ im SWR und hat sich dort auch zur Diakonenweihe geäußert: „Bleiben ist jetzt angesagt. Bleiben und treu sein. Es gab vielleicht schon länger keine Zeit mehr, wo es wichtiger war, eben nicht von Bord zu gehen. Zu bleiben, bei den Menschen zu bleiben und bei Gott zu bleiben. Auch in dieser Kirche zu bleiben.“
Hier ist der Link zur Sendung: https://www.kirche-im-swr.de/beitraege/?id=37681

Was Erlebnispädagogik mit deiner eigenen Gottesbeziehung zu tun haben kann, erfährst du an diesem Wochenende! Durch verschiedene Methoden (in der Gruppe und einzeln) lernst du dich, deine Fähigkeiten, dein Geschick und deine Grenzen besser kennen – u.a. werden wir einen Hochseilgarten besuchen.

Das Wochenende verbringen wir in einem einfachen Selbstversorgerhaus: viel Natur, Grillen am Lagerfeuer, Gebets-Gemeinschaft und Ruhe-Zeiten erwarten dich!

 

Termin: 23.06.-25.06.2023 (Anreise Freitag 16 Uhr – Abreise Sonntag nach dem Mittagessen, 13 Uhr)

Anmeldung: bis 16.06.2023

Ort: Kloster Untermarchtal, Marg.-Linder-Str.8, 89617 Untermarchtal

Leitung: Sr. Judith Schwarzkopf, Sr. Dorothea Piorkowski

Kosten: 100,00 € (Zuschuss bei Anfrage möglich)

Infos und Begegnungen rund um das Studium der Theologie in Tübingen oder die verschiedenen Bachelorstudiengänge Angewandte Theologie/Praktische Theologie/Religionspädagogik.

Es erwarten dich an diesem Vormittag:

  • Infos zu Studienmöglichkeiten und Voraussetzungen
  • Infos zu der Frage: Welche Art von Studium passt zu mir?
  • Infos zu möglichen Berufen
  • Vorstellung verschiedener Studienorte
  • Teilnahme an einem „Schnupper-Seminar“
  • Kontakt zu Student:innen und Professor:innen der Studiengänge

Termin: Freitag, 16.12.2022, 10.00- ca. 16.00 Uhr

Anmeldung: bis Freitag, 09.12.2022 bei berufe-der-kirche [at] drs.de
Ort: Johanneum und Wilhelmsstift Tübingen
Leitung: Sr. Dorothea Piorkowski

Die Teilnahme ist kostenlos.

Weiterführende Links:

Angebot für junge Männer zwischen 16 und 35 Jahren mit Interesse am Priesterberuf

Am Samstag, 25. Juni 2022 können wir endlich im Park vor dem Bischofshaus in Rottenburg dieses Jubiläum feiern.

Am Samstag, 27. Mai 2023 findet um 10:00 Uhr die Diakonenweihe im Münster Unserer Lieben Frau in Zwiefalten statt.

Über 14.000 km haben mehr als 350 Teilnehmende an mehr als 150 verschiedenen Orten zurückgelegt und dabei 570 Eindrücke in Wort und Bild geteilt!

„Neben diesen beachtlichen Zahlen bin ich von den Beiträgen, die auf der Aktionsseite geteilt wurden, völlig beeindruckt. Das sind alles kostbare Glaubens-Schätze“, sagt Bernhard Wuchenauer, Referent bei der Diözesanstelle Berufe der Kirche.

Auf die Fragen „Für wen gehe ich?“ „Wo fühle ich mich richtig?“ und „Was habe ich auf meinem Weg entdeckt?“ gaben die Teilnehmenden ganz unterschiedliche, authentische Antworten.

Manche Teilnehmende gingen für den „Frieden“, „für die Menschen, die wegen Krieg und Gewalt ihre Heimat verlassen“ und auch für ganz konkrete Personen in ihrem Umfeld.

Richtig fühlten sich Teilnehmende „da, wo ich anderen Menschen eine Heimat sein kann, wenn auch nur für kurze Momente“, oder „genau da wo ich bin: mitten unter den Menschen, mitten im Leben, zwischen Anfang und Ende“,  oder  beim „Zusammensein mit lieben Menschen!“ oder ganz einfach „in der Natur“.

Auf dem Weg wurde ganz Unterschiedliches entdeckt: „Obstgärten in voller Blüte“; „… dass Aufs und Abs dazugehören“; „Die Welt ist so schön! Ich empfinde nur Dankbarkeit!“

 

Berufung und Bewegung 

„In Bewegung kommt auch in mir etwas in Bewegung“ lautet ein Grundsatz des Pilgerns. Bewegung mit der Frage nach der eigenen Berufung zu verbinden ist das Kernanliegen von der Aktion GO FOR IT gewesen. Die geteilten Beiträge, die vielen Pins auf der Landkarte (die jeweils für eine gelaufene Strecke stehen) und die unglaubliche Gesamt-Laufleistung von mehr als 14.000 km machen klar, dass die Idee von GO FOR IT bestens aufgegangen ist.

 

Aktionstag „Wo bin ich richtig?“

Bei sonnigen Wetter folgten am 8. Mai viele Besucher:innen der Einladung nach Tübingen. Der Innenhof des Wilhelmsstifts verwandelte sich zu einer bunten Aktionsfläche – mit verschiedenen Kreativangeboten, Ständen, mit Streetfood, Kaffee und Musik sowie mit interessanten Gesprächsmöglichkeiten. Bei diesem Aktionstag ist die Diözesanstelle Berufe der Kirche eine Kooperation mit der Jugendkirche und der Katholischen Hochschulgemeinde in Tübingen eingegangen – eine gelungene Zusammenarbeit. Dieses offene und passagere Angebot am Nachmittag mündete in einen Gottesdienst in der St. Johannes-Kirche, der weitere Impulse zum Thema gab und den Aktionstag mit der Botschaft abschloss: DU BIST RICHTIG!